Drei Küchenbeispiele, wenn 10-15 qm Platz sind

Gekonnte Küchenplanung – Teil 3 unserer Serie

Grifflose Arktis-blaue L-Küche mit Mint-farbenen versetzt angeordneten Hängeschränken von Ballerina

Sie stehen im leeren Raum, der einmal Ihre Küche werden soll? Oder Sie möchten wissen, was in Ihrer jetzigen Küche auf 10 bis 15 Quadratmeter sonst noch so denkbar wäre? Vielleicht überlegen Sie gerade, ob Sie sich an eine Küchenrenovierung wagen sollen?

Nachfolgend sehen Sie drei Beispiele für Einbauküchen, die auf durchschnittlich zwölf Quadratmeter geplant und montiert wurden. Im Beschreibungstext erfahren Sie mehr zu den Details der jeweils gezeigten Küche. Lassen Sie sich inspirieren!

Erstes Küchenbeispiel: grifflose Design-Wohnküche (Bild oben)

Wenn Ihnen um die 15 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen und Sie ein Fan des grifflosen Küchendesigns sind, könnte diese Küchenplanung gute Ideen liefern. Schon die Gestaltung  der Hängeschränke ist ein Hingucker: versetzt angebracht in Kombination von Mint-lackierten Klappen, Türen und zwei ganz offenen Fächern in Anthrazit. Gleichzeitig verbirgt sich hier Funktion: Die Umlufthaube ist fast unsichtbar im Würfelschrank über dem Kochfeld verborgen; die LED-Strahler in den Schrankböden beleuchten die Arbeitsfläche und erzeugen aufgrund ihres Einbaus in unterschiedlicher Höhe eine stimmungsvolle Beleuchtung.

Wenig Tageslicht, gut gelöst: Zwei filigrane Pendelleuchten bringen fehlendes Licht auf die Arbeitsfläche und gleichen das wenige Tageslicht aus – ohne das Oberlicht zu verdecken.
Bei dieser Küchenplanung wurde gänzlich auf massive Hoch- und Hängeschränke verzichtet. Statt deckenhoher Einbauten haben wir eine moderne Highboard-Lösung geschaffen. Dadurch wirkt die gesamte Küchengestaltung leicht und aufgelockert. Die hellblauen Fronten tragen ihren Teil dazu bei. Nicht zuletzt sorgen die abgerundeten Seitenwangen am Highboard und am Zeilenende für einen außergewöhnlichen Look. Umlaufende Griffleisten ersetzen die herkömmlichen Griffe.

Küche und Wohnraum verbinden: Die Wandverkleidung in heller Holzoptik geht über die Kochzeile hinaus und leitet damit passend in den Wohnbereich über, markiert von der direkt angeschlossenen Sitzbank.

Zweites Beispiel: Küche mit Esstheke-Kombination

Bei dieser Küchenplanung wird eine fensterlose Eck-Situation geschickt aufgewertet: Beleuchtete Glas-Hängeschränke ersetzen das fehlende Fenster. Der kräftige Rot-Ton reflektiert das Kunstlicht und erzeugt so eine warme, Tageslicht-ähnliche Lichtstimmung. Die rote Rückwand ist hier ein echter Blickfang. Außerdem bildet sie einen schönen Kontrast zu den weißen Vorratsschränken.

Mit Hilfe einer Trockenbauwand sind diese halb eingelassen. Regalböden für Dekoratives lockern das Gesamtbild auf. Eine herausgezogene bzw. an die Zeile angeschlossene Kochinsel dient gleichzeitig als Essplatz oder Frühstücksplatz. Die freihängende Edelstahlhaube nimmt Kochschwaden und Gerüche auf.

Die hochglänzenden weißen Küchenfronten werden kombiniert mit Rahmenfronten in lebhafter Holzstruktur. Hinter den großen Auszügen und Türen verbergen sich Innenauszüge und Schubkästen.

Eine große Edelstahlspüle mit Doppelbecken und einer hohen Armatur vereinfacht das Abspülen von großen Töpfen. Gleich unter der Spüle bieten breite Auszüge griffbereit Stauraum für Abfalleimer und Putzmittel. Direkt daneben befindet sich der vollintegrierte Geschirrspüler, seitlich eingefügt in das Frontenbild.

Die weiße Arbeitsplatte ist polierter Kunststein. Auch die Rückwand hinter der Spüle ist in Weiß gehalten und bis zur Decke mit schönem Glasmosaik gefließt. Eine Relingstange aus Edelstahl ist immer praktisch und zugleich dekorativ. Alle möglichen Kochutensilien finden hier griffbereit ihren Platz. Auf den darüber liegenden Regalböden steht das Geschirr des täglichen Bedarfs.

Drittes Beispiel: Charmante Landhaushausküche ganz in Weiß

Landhaus stirbt nie aus, gerade wenn es die moderne Variante ist. Wen wundert’s: Kein anderer Küchenstil verströmt so viel Behaglichkeit und wirkt gleichzeitig immer auch ein Stückchen mondän und elegant. Bei unserem Küchenbeispiel sorgen offene Regale, Pfosten-Wangen und Zierelemente für den typischen Landhauslook.

Das nostalgische Flair entsteht hier durch die weiß lackierten Holz-Paneelen, mit denen auch der moderne Dunstabzug passend kaschiert wurde. Diese Wandverkleidungen werden "Beadboard" oder "Wainscoting" genannt. Sie sind ein stilprägendes Element des amerikanischen Country Style, gerne auch als "Beachhouse Style" bezeichnet. Die Echtholz-Arbeitsplatte passt perfekt dazu. Derselbe Holzfarbton findet sich im Parkettboden wieder.

Die auf die Arbeitsplatte aufgesetzten, beleuchteten Glas-Vitrinen-Schränke erinnern an Omas Küchenbuffett und nehmen Geschirr und Töpfe auf. Durch die großzügige Küchenplanung steht trotzdem ausreichend Arbeitsfläche zur Verfügung. Diese wurde passgenau angefertigt und ragt so bis in die Fensternische. Das Tageslicht erhellt den Arbeitsbereich dadurch zusätzlich. Die Unterschränke davor sind extra etwas weniger tief, so dass Sie das Fenster immer noch gut erreichen und je nach Wunsch öffnen können.

Der Spülenbereich links daneben ist dafür vorgezogen, durch die seitlichen Pfostenwangen besonders betont. Die Relingstange über dem Spülenbereich hält Spül- und Kochutensilien griffbereit. Dunkelbraunes Fliesen-Mosaik dient als Spritzschutz. Im seitlichen Unterschrank finden Behälter Platz, die die Mülltrennung leicht machen. Auch die modernen Einbaugeräte sorgen für Erleichterung, z.B. das autarke Induktions-Kochfeld. Ebenfalls praktisch: zusätzlicher Stauraum für Geschirr in den Unterschränken auf der Rückseite der Kochinsel.

Weitere Tipps zur quadratmetergenauen Küchenplanung finden Sie in den anderen Folgen unserer Mini-Serie!